… consists of sounds created by translating electromagnetic wave radiation from stars converted into sounds /// With events we are converting the sound back into electromagnetic waves to send them back to the universe
/// /// ///

… bezieht Daten der kosmischen Hintergrundstrahlung und transformiert sie in Schall /// An Liveacts werden die Schallwellen zurück in elektromagnetische Wellen umgewandelt und ins Weltall gesendet
/// /// ///




Acts

Acts


2012-12-21 Mittlere Brücke, Basel, Switzerland

2013-04-27 Friction Festival, Perla Mode, Zurich, Switzerland

2013-07-21 Château des fous, Château de Fougerette, Étang-sur-Arroux, France

2013-08-02 KUNSTpause, Zug, Switzerland

2014-03-07 SOUND SURROUNDS, Theater, Freiburg, Germany

2014-05-16 Electronic music trilogy, dock18, Zurich, Switzerland

2014-06-21 during Art Basel, Parcours, Switzerland



((( contact

((( contact

Name

E-Mail *

Nachricht *

06.07.14

ELECTRONIC MUSIC TRILOGY URKNALL METAMORPHOSE APOKALYPSE

Menschen treffen sich um gemeinsam Musik zu machen. Wie das im 21. Jahrhundert aussieht und funktioniert demonstriert das Dock18 Institut für Medienkulturen der Welt. In einer ersten Veranstaltungsserie werden drei ganz unterschiedliche Strategien elektronischer Musikproduktion vorgestellt und aufgeführt. Eingebettet ist die Umsetzung in den Kontext der grossen Themen der Menschheit aus -u. uraufgeführt: Urknall, Metamorphose und Apokalypse. Jeweils drei freie Musikergruppen komponieren die einzelnen Bereiche. Unterstützt werden diese durch Visuals. Konzept: Wildprovider (Mario Purkathofer)

/// Alle drei Produktionen jetzt als DOWNLOAD auf dock18 

12.05.14

\\\ Wie klingt dein Urkna// ?

Nach dem heutigen Verständnis in der Astrophysik gab es damals keine Luft, also auch keinen Ton. Doch eine authentische Wiedergabe des Urknalls interessiert uns hier weniger, vielmehr deine eigene Interpretation. Und der Weg zu deinem Ton steht dir völlig frei. 

Sende uns deine Urknall-Version hier
Dateiformat: .wav / .aiff mindestens 44.1khz 16bit
Dauer: 0.1s - 5:00 min

Noch besser, bringe sie mit oder mache sie dort 

Diesen Freitag Nachmittag möchten wir mit euch im Rahmen der Electronic Music Trilogy des Dock18 einen Klangteppich aus den Anfängen unseres Universums weben, welchen wir am Abend in den Äther senden werden - a cosmic echo )))

Raum
Rote Fabrik

Zeit 
14 - 18 Uhr Workshop / Happening 
ab 20 Uhr Abendveranstaltung




Wir freuen uns auf deine Anmeldung !!!























Credit: NASA / WMAP Science Team


09.07.13

KUNSTpause ...

... machen wir in Zug zur Vernissage am 2. August 2013
http://kunstpause.ch
Herzlicht aus dem kosmischen Klanglabor*

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Check out the opening of http://kunstpause.ch on the 2nd August 2013


16.05.13

château des fous


Das cosmobil wird zum ersten Mal zu einer Party manövriert /// Es wird im Aussenraum an unterschiedlichen Plätzen seine Parabolantenne justieren /// Speziell ist auch für diesen Anlass, dass ein kleiner Satellit für optische Umrundungen gestartet wird

((( cosmobil will cruise the first time to a party /// the engineers are fixing the rocket launch for a satellite to explore and transform the visuals





17.04.13

Perla-Mode

cto ))) will be part of the Friction - Festival /// Reality Check! 

27.04.2013      20:15

Perla-Mode
Langstrasse 84 / Brauereistrasse 37
8004 Zürich



31.12.12

the bridge



Das cosmobil wird eingeweiht /// First live act with the cosmobil

Projekt /// project
Denis Handschin, Stefan Rudin, Michel Winterberg

Kamera /// camera
Bianca Dugaro

16.12.12

0.7

Die erste Aktion findet bei der mittleren Brücke in Basel statt /// The first performance will take place at "Mittlere Brücke" in Basel

21.12.2012      20:00

Denis Handschin, Stefan Rudin, Michel Winterberg

05.04.11

Expansion



Öffentliche Präsentation - eine Audio-Installation in Kapstadt /// Public view - a sound installation in Cape Town

25.03.11

0.3 First track created by KNUT / SLUMBERJACK

Der Startschuss beginnt mit den transformierten Radiowellen des Urknalls /// The starting signal for cosmotecho begins with the converted radio waves of the big bang



~